Big Data und Co.: IT-Jobs der Zukunft

Berufsbilder waren schon seit jeher einem stetigen Wandel unterlegen. Teilweise sind Berufsbilder gänzlich verschwunden, andere Branchen haben sich stetig weiterentwickelt. Insbesondere die IT-Branche hat sich seit ihren Anfängen in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts aufgrund des technischen Fortschritts rasant entwickelt. Big Data und Digitalisierung werden in Zukunft weitere neue Berufsbilder etablieren. Was sind die IT-Jobs der Zukunft?

weiterlesen

Mit CSS formatierte Links werden nicht richtig dargestellt

Wenn man per CSS Links formatiert, tut man dies im Allgemeinen so:

a:link { //Definition hier }
a:visited { //Definition hier }
a:hover { //Definition hier }
a:active { //Definition hier }

Diese Definition formatiert allgemein die Links der Webseite. Wenn man diese Klassen aber in der falschen Reihenfolge darstellt, kann es vorkommen, dass sich die Klassen falsch überlagen und es zu Darstellungsfehlern kommt. Wichtig also: auf die Reihenfolge achten!



							

Bild von Text umfließen lassen

Um zum Beispiel in einem Div eine Bild rechts von Text umfließen zu lassen, setzt man das Bild einfach nach links. Ein:

<img src="bild.jpg" align="left">

sorgt dafür, dass der Text rechts am Bild vorbeiläuft. Soll der Text links vorbeilaufen setzt man

<img src="bild.jpg" align="right">

Natürlich funktioniert das nur, wenn das Bild den Div in der Breite nicht vollständig ausfüllt.
Den Abstand des Textes kann man mit margin Werten einstellen.

Mehrere Stylesheets nutzen / wechseln

Um mehrere externe Stylesheets zu benutzen, bin man zuerst die verschiedenen CSS-Dateien im -Bereich der Seite ein:

<link rel="stylesheet" type="text/css" href="style/ff.css" title="small" />
<link rel="alternate stylesheet" type="text/css" href="style/big.css" title="big" />

Nun bindet man folgendes Javascript in die Seite ein.

function set_active_sheet(title) {
  var i, a, main;
  for(i=0; (a = document.getElementsByTagName("link")[i]); i++) {
    if(a.getAttribute("rel").indexOf("style") != -1 && a.getAttribute("title")) {
      a.disabled = true;
      if(a.getAttribute("title") == title) a.disabled = false;
    }
  }
}

function get_active_sheet() {
  var i, a;
  for(i=0; (a = document.getElementsByTagName("link")[i]); i++) {
    if(a.getAttribute("rel").indexOf("style") != -1 && a.getAttribute("title") && !a.disabled) return a.getAttribute("title");
  }
  return null;
}

function get_preferred_sheet() {
  var i, a;
  for(i=0; (a = document.getElementsByTagName("link")[i]); i++) {
    if(a.getAttribute("rel").indexOf("style") != -1
       && a.getAttribute("rel").indexOf("alt") == -1
       && a.getAttribute("title")
       ) return a.getAttribute("title");
  }
  return null;
}

function create_cookie(name,value,days) {
  if (days) {
    var date = new Date();
    date.setTime(date.getTime()+(days*24*60*60*1000));
    var expires = "; expires="+date.toGMTString();
  }
  else expires = "";
  document.cookie = name+"="+value+expires+"; path=/";
}

function read_cookie(name) {
  var nameEQ = name + "=";
  var ca = document.cookie.split(';');
  for(var i=0;i < ca.length;i++) {
    var c = ca[i];
    while (c.charAt(0)==' ') c = c.substring(1,c.length);
    if (c.indexOf(nameEQ) == 0) return c.substring(nameEQ.length,c.length);
  }
  return null;
}

window.onload = function(e) {
  var cookie = read_cookie("style");
  var title = cookie ? cookie : get_preferred_sheet();
  set_active_sheet(title);
}

window.onunload = function(e) {
  var title = get_active_sheet();
  create_cookie("style", title, 365);
}

var cookie = read_cookie("style");
var title = cookie ? cookie : get_preferred_sheet();
set_active_sheet(title);

Als nächstes muss man noch Links definieren, die den Swicht des Stylesheets auslösen:

Schriftgröße rauf
Schriftgröße runter

PHP Version herausbekommen

Oft hat man Software, die eine bestimmte PHP-Version voraussetzt. Leider findet man aber nirgends auf die Schnelle heraus, welche Version auf dem eigenen Webpace läuft. Um das Problem zu lösen, legt man sich zuerst eine php Datei an, die man z.B. info.php nennt .
Dies füllt man nun mit folgender Zeile Code, wobei die öffnenden und schließenden PHP-Tags nicht vergessen werden dürfen:

phpinfo();

Ruft man diese Datei nun auf, so steht als erstes oben die PHP-Version. Scrollt man ein bisschen sieht man auch noch eine Menge Infos über Servervariablen oder Apache-Module wie z.b. mod_rewrite.