Wichtige Basics zur Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wer dabei ist sein eigenes Onlinegeschäft zu eröffnen, der sollte sich in diesem Zusammenhang auf jeden Fall auch mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigen. Denn eines ist ganz klar, wer heute online nach Produkten sucht geht im Regelfall auf eine Suchmaschine, um sich einen Überblick zu verschaffen. Nachfolgend soll ein kleiner Überblick geschaffen werden, welche Teile der Suchmaschinenoptimierung man auch selber erledigen kann ohne dafür unbedingt auf professionelle Hilfe Beispielsweise durch eine SEO Agentur angewiesen zu sein.

Was genau ist Suchmaschinenoptimierung?

Im wesentlichen geht es bei der Suchmaschinenoptimierung darum, Webinhalte den Regeln der Suchmaschinen anzupassen. Es ist wichtig, dass die Keywords die der Nutzer bei seiner Suche eingibt in einem relevanten Zusammenhang mit dem Content auf einer Webseite stehen.

Der Zweck der durch eine Suchmaschine im wesentlichen erfüllt werden soll ist, dass durch die Eingabe bestimmter Suchbegriffe Informationen für den Nutzer an erste Stelle gelangen, die ihm aller Voraussicht nach auch den größten Mehrwert liefern werden. Es ist also wichtig die Struktur von Inhalten so anzupassen, dass Google sie als am relevantesten einstuft. Jemand der beispielsweise eine Zoohandlung in München betreibt möchte natürlich, dass wenn jemand die beiden Suchbegriffe Zoohandlung und München eingibt, er ganz oben bei den Ergebnissen erscheint.

Das ist auch sehr gut nachvollziehbar, denn heute hängt der Großteil der Umsätze, die man im Netz erzielt davon ab, wie gut man bei den Google Platzierungen abschneidet.

Den Nutzer auf sein Unternehmen aufmerksam machen

bevor die meisten Leute einen Kauf tätigen haben sie sich im Vorfeld meistens schon über eine Recherche im Netz einen ersten Überblick verschafft, welche Firmen für den Kauf eines gewünschten Produkts in Frage kommen. Das gilt auch für Käufe die offline getätigt werden.

Diese Recherchen werden im Regelfall über Suchmaschinen getätigt, wie Google, Bing etc.. Sie wollen dabei meistens ein paar wesentliche Dinge in Erfahrung bringen. Wer bietet für ein bestimmtes Produkt den besten Preis, welche Nutzermeinungen gibt es zu dem Produkt oder der Firma, gibt es unterschiedliche Varianten des Produkts oder aber es handelt sich erst einmal nur um eine ganz allgemeine Recherche zu einem bestimmten Thema oder Produkt.

Bei einer klaren Kaufentscheidung eines Nutzers, werden bei den Suchmaschinen oft schon die Produktnamen eingegeben. Bei den Platzierungsergebnissen die nach einer Suchanfrage rauskommen kann auf die Kaufentscheidung des Nutzers auf unterschiedlichste Art und weise Einfluss genommen werden. Die Suche über Suchmaschinen ist damit neben Social Media, einer der wichtigsten Faktoren in Sachen Kaufentscheidungen von Nutzern im Netz.

Die Kekywords auf die eine Webseite optimiert werden sollen sind unterschiedlich viel Wert. So ist zum Beispiel der Wert von den beiden Keywords „Schuhe kaufen“ deutlich
ich höher als beispielsweise von den Keywords „Schuhe vergleichen“. Denn es ist klar , dass aus den beiden ersten Keywords eine wesentlich deutlichere Kaufabsicht hervorgeht.

Nicht immer geht es nur um direkte Umsatzsteigerung

Das direkte Steigern von Umsätzen ist nicht immer das Ziel von jedem Unternehmer bei einer SEO. So kann es auch um Faktoren gehen die indirekt für eine Steigerung von Umsätzen sorgen. Denn es ist schon sehr viel Wert den Gesamteindruck eines Produkts oder eines bestimmten Unternehmens bei einer Suchanfrage zu verbessern. Das können zum Beispiel positive Bewertungen auf Bewertungsportalen sein oder auch irgendwelche Presseartikel die auf irgendwelchen Blogs oder Newsseiten erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.